Fuchs 8 von George Saunders

Das dünne Buch Fuchs 8 von George Saunders ist Ghettopoesie und Gutenachtgeschichte, ist Parabel und literarisches Experiment. Schillerndes Ideenfeuerwerk und letztendlich ein einziges großes Fragezeichen. Einer Frage, die an den Leser gerichtet ist. Fuchs 8 hat die Sprache der Menschen gelernt. Abends ist er aus dem Wald herausgeschlichen und hat am offenen Fenster eines Kinderzimmers gelauscht, wie die Eltern ihren …

WeiterlesenFuchs 8 von George Saunders

Weit über das Land von Peter Stamm

Der Roman Weit über das Land von Peter Stamm ist ein Versuch, der Leere hinter den Dingen irgendwie habhaft zu werden. Die Handlung ist einfach erklärt: Ein Mann steht auf und geht weg. Er lässt seine Familie, seine Arbeit, sein Zuhause hinter sich und geht weg. Ohne Erklärung, ohne nachvollziehbare Absicht, ohne ein Ziel. Und was sonderbar unaufgeregt beginnt, entfaltet …

WeiterlesenWeit über das Land von Peter Stamm

Brodecks Bericht oder die Menschlichkeit des Bösen

Der Roman Brodecks Bericht von Philippe Claudel ist vermutlich das ernsteste Buch, das mir jemals begegnet ist. Auf über 300 Seiten blicke ich in den Abgrund unseres menschlichen Wesens. Nichts an dieser Geschichte bereitet Freude. Vielleicht die beiden freundlichen Tiere, die den einsamen Reisenden durch eine angsterfüllte Welt begleiten. Doch auch diese ist nicht von Dauer. Die Angst hält mich …

WeiterlesenBrodecks Bericht oder die Menschlichkeit des Bösen